foto SteinwacheSchülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9d besuchten am Donnerstag, den 07.07.2016, die Ausstellung „Drei Steine“ zur gleichnamigen Graphic-Novel in der Dortmunder Steinwache. Der Autor war anwesend und las aus der Graphic-Novel, die von seiner Jugend im Dorstfeld der 1980er Jahre und seinen Auseinandersetzungen mit den auch damals dort schon sehr aktiven Nazis handelt. Während der Lesung veranschaulichte Nils Oskamp seine persönlichen Erlebnisse häufig durch spontane Einwürfe und weiterführende Erzählungen. Die Schülerinnen und Schüler hatten immer wieder Gelegenheiten, Fragen zu stellen.
 
Die Amadeu-Antonio-Stiftung stellte dankenswerter Weise den Schülerinnen und Schülern im Voraus Exemplare der Graphic-Novel kostenlos zur Verfügung.
 
Im Anschluss an die Lesung signierte der Autor die Comics und beantwortete weitere Fragen. Danach begaben sich die Klassen auf einen geführten Rundgang durch die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache.
 
Weitere Informationen:  http://www.dreisteine.com/de/

Frau Larin hat im Rahmen ihres Praxissemesters ein Projekt in der Klasse 7a durchgeführt. Die Klasse hat im Englischunterricht das Projekt  „a teen magazine“ durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich auf Englisch kreativ mit einem selbst gewählten Thema auseinandergesetzt und eine Klassenzeitschrift zusammengestellt. Die fertige Zeitschrift können Sie hier lesen.

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

jumpAm 03.06.2016 fand das Finale des Wettbewerbs „Physik Aktiv“ der Bezirksregierung Arnsberg mit dem Thema „Brückenschlag“ an der FH Hagen statt. Die schulinternen Vorausscheidungen hatte am KKG bereist im März stattgefunden. Zusammen mit Frau Ambrosius traten in Hagen nun die Siegerteams der Jahrgangsstufen 5/6 und 7/8 im Finale gegen die Siegerteams aller übrigen teilnehmenden Gymnasien des Regierungsbezirks Arnsberg an.

Die Aufgabe: Aus 20 Blatt Papier und Tesafilm galt es eine  Brücke zu bauen, die eine Distanz von 80cm  überbrückt und möglichst viele Bonbons trägt ohne ein zu stürzen.

Weiterlesen...

Am Samstag, den 4. Juni soll in Dortmund der sogenannte „Tag der deutschen Zukunft“ stattfinden. Eine Neonazidemonstration, die es seit mehreren Jahren an diesem Tag gibt und die nun auf Betreiben der Dortmunder Neonazis um die Partei „Die Rechte“ nach Dortmund verlegt wurde. Sie wollen an diesem Tag zusammen mit Neonazis aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern ihre Vision eines nationalistischen, fremdenfeindlichen Deutschlands präsentieren.

Weiterlesen...
rota4.png

Nächste Termine

sor

schulenimteam

jugend debattiert

 medienscouts